Fondsgebundene Rentenversicherung

Bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung werden die Beiträge in Investmentfonds angelegt, so dass überdurchschnittliche Renditen erzielt werden können und Sie von einer hohen lebenslangen Zusatzrente profitieren. Selbstverständlich liegt auch das Risiko höher. Ihre Angehörigen sind in jedem Fall abgesichert.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Erstinformation

Anbieter und Verantwortliche nach § 5 TMG:

André Waßerberg & Philipp Kappelar

Dieses Internetportal wird von
André Waßerberg & Philipp Kappelar GbR
Bautzner Straße 104
01099 Dresden
Tel.: 0351 / 889 440 31 und 32
Fax: 0351 / 889 440 33
a.wasserberg@astacura.de & p.kappelar@astacura.de
www.astacura.de
als Partner der
ASTACURA GmbH
Bautzner Straße 104
01099 Dresden
Tel.: 0351 / 889 440 30
Fax: 0351 / 889 440 33
mail@astacura.de
www.astacura.de
betrieben.


Pflichtangaben der ASTACURA GmbH:
Geschäftsführer: Torsten Witschas
Registergericht: Amtsgericht Dresden, HRB 18309
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE206138979


Gewerbeerlaubnis
Darlehens- und Immobilienvermittler gem. § 34c Abs.1 GewO
Erlaubnisbehörde: Landeshauptstadt Dresden, Ordnungsamt–Gewerbeangelegenheiten, Theaterstraße 11-15, 01067 Dresden
Versicherungsmakler gem. § 34d Abs. 1 GewO
Aufsichtsbehörde: Industrie und Handelskammer Dresden, Langer Weg 4, 01239 Dresden
Registernummer: D-YMQ5-RAUZW-00
Finanzanlagenvermittler gem. § 34f Abs. 1, S.1, Nr. 1 GewO
Erlaubnisbehörde: Landeshauptstadt Dresden, Ordnungsamt–Gewerbeangelegenheiten, Theaterstraße 11-15, 01067 Dresden
Registernummer: D-F-144-A1UP-34
Die Erlaubnis umfasst die Berechtigung zur Vermittlung von Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen, offenen Investmentvermögen, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen (§ 34f Abs.1 Nr. 1 GewO).

Registerstelle
Die Registereintragungen können überprüft werden bei der gemeinsamen Registerstelle:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Str. 29, 10178 Berlin
Telefon: 0180 600585-0 (0,20€/ Anruf aus dem Dt. Festnetz, max. 0,60€ aus Mobilfunknetzen)
Fax: +49-(0)30-203081000
E-Mail: infocenter@berlin.dihk.de
Registerabruf: www.vermittlerregister.info


Berufsrechtliche Regelungen
- § 34c Gewerbeordnung
- § 34d Gewerbeordnung
- § 34f Gewerbeordnung
Die berufsrechtlichen Regelungen können u.a. über die vom Bundesministerium der Justiz und von der juris GmbH betriebenen Homepage www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.
Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die Sie unter www.ec.europa.eu/consumers/odr erreichen. Meine E-Mail-Adresse entnehmen Sie dem obigen Impressum.
Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.


Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt
Sollten dieser Internetauftritt oder dessen Texte, Inhalte oder Gestaltung oder deren Teile die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, im Widerspruch zu Regulierungen oder Auflagen stehen oder wettbewerbsrechtliche Komplikationen verursachen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene und ausreichend erläuternde Nachricht ohne Kostennote.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieses Internettauftritts in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.
Die Einschaltung eines Anwaltes, zur kostenpflichtigen Abmahnung für den Betreiber dieses Internetauftritts oder dessen Partner, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.